brennessel Magazin Online - seit 1995
Neuburg, 18.08.2019 - 23:33 Uhr
spacespacespace
men_links_top
men_left_bottom
men_links_top
Die Koepfe der Region exclusiv auf brennessel.com In kontinuierlich aktualisierten Nachrichtenquellen suchen
men_left_bottom
men_links_top
men_left_bottom
men_links_top

  werbung:

men_left_bottom


Rubrik: Politik

12.June.2019

Chef der Wirtschaftsweisen fordert Abschaffung des Solidaritätszuschlags

« Voriger Artikel | Nächster Artikel »

Berlin: Der Chef der Wirtschaftsweisen, Christoph Schmidt, hat sich für Steuersenkungen ausgesprochen.

Deutschland sei im internationalen Steuerwettbewerb zurückgefallen - andere Länder wie die USA hätten die Unternehmenssteuern gesenkt. Außerdem ist nach Schmidts Worten die Last durch Steuern in der Ära von Kanzlerin Merkel gestiegen. Der Wirtschaftsweise sagte, ein Signal der steuerlichen Entlastung sei jetzt angebracht.

Dazu gehöre auch die vollständige Abschaffung des Solidaritätszuschlags. In dieser Frage sind die Regierungsparteien gespalten. Im Koalitionsvertrag hatten Union und SPD vereinbart, dass der Soli für 90 Prozent der Zahler wegfallen soll. Viele in der Union und die Wirtschaft fordern eine komplette Abschaffung; die SPD ist dagegen. - BR

Quelle: Rundschau-Newsletter




zurück zur Hauptauswahl

 

men_right_top
men_right_bottom
men_right_top
men_right_top

Zufallsbild aus der Gallerie:

men_right_bottom
men_right_top
 

Umfrage:

 
Sind Sie gerne in Neuburg

 Ja
 Nein
 Ich wohne nicht hier


men_right_bottom
men_right_top
men_right_bottom
men_right_top

Linkempfehlungen:

men_right_bottom
men_right_top

Spruch des Moments:


men_right_bottom
men_right_top

men_right_bottom
 


Notice: Undefined variable: headline in /kunden/108065_86633/webseiten/brennessel/fuss.php on line 290
.

zurück nach oben

 
copyright (c) 1998-2019 texte&bilder&informationen ausser eigens vermerkt: brennessel magazin, neuburg | Datenschutzerklärung